Ablauf einer Mediation

I. Bestandaufnahme

Strittige Themen, wie Umgangsrecht, Unterhalt, Zugewinn etc. werden zusammengetragen. Die Reihenfolge der Themen wird abgestimmt.

II. Gemeinsame Zielsetzung und Interessenfindung

Die Interessen hinter den Positionen werden erarbeitet, die Partner suchen gemeinsame Ziele.

III. Entwickeln von Lösungsmöglichkeiten

Die Parteien finden Lösungsideen, welche zunächst gesammelt werden. Daraus kann eine für beide Seiten stimmige Lösung erarbeitet werden.

IV. Abschlussphase

Die Realisierbarkeit einer gemeinsamen Lösung wird überprüft – die Ergebnisse werden als Vertrag formuliert und von Rechtsanwälten geprüft. 

Eine gemeinsame Vereinbarung (z.B. über Ehescheidungsfolgen oder Umgang) wird geschlossen und sofern notwendig (Regelung über Zugewinn, nachehelichen Unterhalt) beim Notar beurkundet oder beim Scheidungsrichter protokolliert.